• Uwe Laurisch

Zschopau Tag 2

Aktualisiert: 17. Okt.


Andrea Verona wurde beim EnduroGP von Deutschland zum FIM EnduroGP-Weltmeister gekrönt


Am vorletzten Tag der WPTGlobal FIM EnduroGP-Weltmeisterschaft 2022 holte sich der Italiener Andrea Verona vorzeitigt den begehrten EnduroGP-Titel. Sein fünfter Platz am ersten Fahrtag machte ihn das ersten Mal zum verdienten FIM EnduroGP-Weltmeister.


Auch Jane Daniels von Fantic holte sich vorzeitig den Titel der Magnorange FIM Women’s Enduro Championship 2022. In der Gesamtwertung stand Josep Garcia ganz oben auf dem Podium, während die Teamkollegen von Beta Factory Racing, Brad Freeman und Steve Holcombe, die Plätze zwei und drei belegten.


Für des Wetters, welches für uns in Zschopau noch als sehr gut in die Geschichte eingehen dürfte, war das Geläuf für die WM-Fahrer zum ersten Mal seit dem EnduroGP der Slowakei ein bisschen feucht...;-).


Mit einem komfortablem Vorsprung in der EnduroGP-Punktewertung startete Andrea Verona in den ersten Fahrtag. Der Italiener fuhr bei den gestrigen Bedingungen auf Sicherheit und kehrte am Ende des Tages als Gesamtfünfter und Sieger der FIM EnduroGP-Weltmeisterschaft 2022 ins Fahrerlager zurück.

An der Spitze des Feldes gab es für Josep Garcia (KTM) nur ein Motto - Rechts auf laut zu stellen. Er war der Schnellste im Eröffnungs-JUST1-Enduro-Test und gewann die folgenden vier Tests. Er fügte seiner Bilanz zwei weitere Testsiege hinzu und gewann den Tag mit souveränen 43 Sekunden Vorsprung.

Hinter ihm wurde es etwas enger. Brad Freeman – der scheidende EnduroGP-Champion – zeigte dass er es noch kann, und startete seinen Tag mit einem Sieg beim POLISPORT Extreme Test. Zur Halbzeit des Tages kämpften er und sein Teamkollege Steve Holcombe um den zweiten Platz, bis Freeman in einer starken letzten Runde 13 Sekunden Vorsprung hatte. Mit Holcombe auf dem dritten Platz belegte Wil Ruprecht von TM Racing den vierten Gesamtrang, während Verona die Top 5 vervollständigte.


Da sein Enduro1-Titel bereits beim letzten Mal in der sechsten Runde in Ungarn eingefahren war, fügte Verona seiner Bilanz für 2022 einen weiteren Kategoriesieg hinzu. Hinter ihm wurde Thomas Oldrati von Honda Racing RedMoto Zweiter, Daniel Milner von Fantic Dritter.


Zusätzlich zu seinem EnduroGP-Sieg dominierte Garcia die Enduro2. Holcombe kam mit den Bedingungen gut zurecht und brachte seinen Beta als Zweiter nach Hause. Ruprecht wurde Dritter.

Brad Freemans Enduro3-Sieg glich die Punktewertung zu Mikael Persson von Husqvarna Factory Racing aus. Nachdem Persson den ersten Renntag hinter Freeman als Zweiter beendete, geht es heute um den Titel. An seinem allerletzten EnduroGP-Rennwochenende nach einer illustren 11-jährigen Karriere, legte Daniel McCanney vom Team Sherco CH Racing eine grandiose Fahrt hin und schloss sich Freeman und Persson als Dritter auf dem Podium an.


Bei der Magnorange FIM Women’s Enduro World Championship holte sich Jane Daniels von Fantic den Titel. Der britische Fahrer fühlte sich bei den Strecken-Bedingungen wie zu Hause und war nicht zu stoppen. Sie gewann fast alle Tests und führte die Klassifizierung mit unglaubliche drei Minuten und neun Sekunden an. Beim 1:2-Sieg der Briten in Zschopau wurde Rosie Rowett (KTM) Zweite, die Spanierin Mireia Badia (Rieju) Dritte.


In der Enduro-Junior-Kategorie gewann der frischgebackene Champion Zach Pichon vor Albin Norrbin mit knapp drei Sekunden Vorsprung. Max Ahlin (Beta) komplettierte das Podium.


Mit dem Sieg am Samstag hält sich Kevin Cristino auf Fantic seine Enduro Youth-Titelhoffnungen offen. Thibault Giraudon (Sherco) wurde mit sechs Sekunden Rückstand Zweiter. Der Meisterschaftsführende Harry Edmondson (Fantic) wurde Dritter und geht dank eines 14-Punkte-Vorsprungs auf Cristino in den letzten Renntag.


Unser bester deutscher Fahrer, Luca Fischeder fuhr sensationell und ab der zweiten Prüfung führte er bei den Junioren. Dann kam das was alles zunichte machte... in Runde 2 ein übler Sturz, bei dem das Motorrad am Gasgriff beschädigt wurde... ein Weiterfahren unmöglich. Das Zschopauer Publikum drückt die Daumen für den zweiten Fahrtag. Jeremy Sydow dagegen musste sich an das internationale Enduro-Renngeschehen herantasten, kam immer besser in Schwung und in der Crossprüfung konnte er in der letzten Runde sogar die Bestzeit holen und sich den sechste Platz in der Junioren-1-Klasse sichern.



Fahrerstimmen:


Andrea Verona (GASGAS):

„Es fühlt sich großartig an, dieses Ziel zu erreichen und EnduroGP-Weltmeister zu werden. Ich habe immer daran geglaubt, dass ich den Titel gewinnen könnte, aber ich habe ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dass ich es dieses Jahr schaffen werde. Es ist der größte Erfolg im Endurosport und in meiner Karriere, daher ist es unglaublich, Weltmeister zu sein. Ein großes Dankeschön an GASGAS, meine Familie und meine Unterstützer und alle, die mich dazu gedrängt haben, diesen Moment zu erreichen!“


Josep García (KTM):

„Es war ein toller Tag im Schlamm. Ich ging raus, um wie immer mein Bestes zu geben. Ich wusste, wenn ich gewinne, kann ich meine Hoffnungen auf den Enduro2-Titel am Leben erhalten. Natürlich ist es ein langer Weg, aber es ist noch einen Tag vor Schluss möglich.“


Jane Daniels (Fantasie):

„Ich bin einfach rausgegangen und habe mein eigenes Rennen gefahren. Ich wusste, wenn ich heute gewinnen könnte, könnte ich die Meisterschaft besiegeln, aber ich wollte nicht zu viel über den Titel nachdenken. Ich habe in jedem Test einfach hart gepusht. Es war ein großartiges Jahr, die Weltmeisterschaft zu gewinnen und Großbritannien dabei zu helfen, die ISDE zu gewinnen, es ist einfach unglaublich!“


Ergebnisse: Runde 7, GP von Deutschland – Tag 1

Enduro GP


Josep Garcia (KTM) 1:05:59.24

Brad Freeman (Beta) 1:06:43.15

Steve Holcombe (Beta) 1:06:56.65

Wil Ruprecht (TM Racing) 1:07:14.91

Andrea Verona (GASGAS) 1:07:18.40

Nathan Watson (Honda) 1:07:25.60

Thomas Oldrati (Honda) 1:08:29.55

Mikael Persson (Husqvarna) 1:09:09.76

Daniel Milner (Fantic) 1:09:25.02

Daniel McCanney (Sherco) 1:09:38.87


Ergebnisse gesamt:

B01Classification_Enduro_GP
.pdf
Download PDF • 77KB

B02Classification_Enduro_1
.pdf
Download PDF • 65KB

B03Classification_Enduro_2
.pdf
Download PDF • 64KB

B04Classification_Enduro_3
.pdf
Download PDF • 64KB

B08Classification_Youth
.pdf
Download PDF • 73KB

B09Classification_Women
.pdf
Download PDF • 67KB

Supertest
.pdf
Download PDF • 96KB

B10Classification_Open2s
.pdf
Download PDF • 67KB

B11Classification_Open4s
.pdf
Download PDF • 67KB

B12Classification_OpenSenior
.pdf
Download PDF • 65KB

B06Classification_Junior_1
.pdf
Download PDF • 69KB

NATIONALS D1
.pdf
Download PDF • 62KB

B07Classification_Junior_2
.pdf
Download PDF • 70KB

B13Classification_Club_Team
.pdf
Download PDF • 59KB














4.596 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen