Gunter Illgen hat sich immer für den Nachwuchs eingesetzt. Dies war für den Chemnitzer eine Lebensaufgabe junge Fahrer im Endurosport weiterzubringen. Aus diesem Grund hat der MSC Rund um Zschopau sowie seine Ehefrau Hannelore Mosig den Gunter Illgen Gedächtnispokal ins Leben gerufen. Zu Ehren des  nach einer schweren Krankheit, am 04.07.2013 verstorbenen ehemaligen Fahrtleiter von Rund um Zschopau, wird somit an sein Engagment im Endurosport gedacht.

Seit Rund um Zschopau 2013, geht der Gedächtnispokal an den schnellsten Junior aus Sachsen in der Wertung aller Klassen. Sieger wird derjenige der die schnellsten Sonderprüfungszeiten für sich beanspruchen kann.