• Uwe Laurisch

Zschopau Tag 1

Aktualisiert: 26. Okt.


Josep Garcia gewinnt das Opening zum Auftakt des Finales der WPTGlobal FIM EnduroGP-Weltmeisterschaft



Der AKRAPOVIC Super Test auf dem Klädtke Maschinenbau Gelände in Hohndorf, leitete mit einem fulminanten Abend, die letzte Runde im Kampf um die Enduro-WM Krone ein. Der Red Bull KTM Factory Racing-Pilot Josep Garcia, hatte beim nächtlichen Sondertest in Zschopau, den besten Run und führte somit das Feld zuerst einmal an. Mit beeindruckenden vier Sekunden Vorsprung auf Brad Freeman (Beta). Der norddeutsche Milan Schmuser auf seiner Sherco war die Überraschung des Abends, mit einem top Lauf konnte er sich den dritter Platz sichern.


In der Magnorange FIM Women’s Enduro World Championship war Jane Daniels (Fantic) wieder einmal die schnellste Frau des Abends, mit sieben Sekunden Vorsprung auf Rita Vieira (Yamaha). Die Französin Elodie Chaplot (Sherco) komplettierte die Top 3.


Die mit Spannung erwartete siebte und letzte Runde der Enduro-Weltmeisterschaft, begann mit einem sehenswerten Opening am Freitagabend. Die vom Prolog-Team um Tom Klätdke top vorbereitete Strecke, war In- wie auch Outdoor wieder einmal mit tausenden Zuschauern gefüllt und jetzt schon ein Highlite in der Zschopauer Endurogeschichte.

Dabei bot Josep Garcia für das leidenschaftliche Enduro-Publikum eine Show ohne Fehler auf dem anspruchsvollem Kurs. Brad Freeman zeigte eine solide Fahrt und brachte seinen Beta auf dem zweiten Platz ins Ziel, während Milan Schmuser knapp über zwei Sekunden hinter Freeman auf dem dritten Platz den Abend beendete. Der EnduroGP-Meisterschaftsführer Andrea Verona (GasGas) hatte Pech, stürzte und kam so nur auf den 13. Platz mit 12 Sekunden Rückstand auf Garcia.


In der Enduro-Junior-Kategorie hatte das Zschopauer Publikum viel zu bejubeln, da unsere deutschen Fahrer die ersten beiden Plätze belegten. Milan Schmuser (Sherco) verdrängte Luca Fischeder (Sherco) um weniger als eine halbe Sekunde und holte sich den Sieg. Das Duo lag weit vor den Konkurrenten, wobei Max Ahlin mit über vier Sekunden Rückstand auf dem dritten Platz folgte.


In der Enduro-Jugendklasse kämpften die Meisterschaftskandidaten Kevin Cristino (Fantic) und Harry Edmondson (Fantic) um den Sieg. Cristino schlug seinen Teamkollegen um drei Sekunden und holte sich so den Sieg. Albert Fontova (KTM) komplettierte die Top Drei.



Ergebnisse: Runde 7 – GP von Deutschland AKRAPOVIC Super Test


  1. Josep Garcia (KTM) 1:45.21

  2. Brad Freeman (Beta) 1:49.63

  3. Thomas Oldrati (Honda) 1:52.29

  4. Marc Sans Soria (Husqvarna) 1:53.52

  5. Steve Holcombe (Beta) 1:54.25

  6. Matteo Cavallo (TM Racing) 1:54.58

  7. Daniel McCanney (Sherco) 1:55.46

  8. Nathan Watson (Honda) 1:55.50

  9. Wil Ruprecht (TM Racing) 1:55.88

  10. Mikael Persson (Husqvarna) 1:56.34

  11. Samuel Davies (GASGAS) 1:04:29.13

Gesamtergebnisse:

Supertest
.pdf
Download PDF • 96KB

5.931 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen