• Uwe Laurisch

Josep Garcia gewinnt den Super Test in Portugal


Mit einer fehlerfreien Fahrt und nur 0,20 Sekunden Vorsprung auf Andrea Verona, hat der Spanier Josep Garcia (KTM) den Akrapovic Super Test am Freitagabend gewonnen.




Hinter Garcia waren es die Protagonisten der Enduro1-Klasse Andrea Verona (GASGAS) und der erfahrene Italiener Thomas Oldrati (Honda), die um die Plätze zwei und drei kämpften. Oldrati konnte seinen jüngeren Landsmann Verona, knapp auf Platz 3 verweisen . Mit Wil Ruprecht (TM), der sich als Vierter in die Ergebnis-Liste einschrieb, trennten die ersten vier Fahrer weniger als eine Sekunde. Die fünftschnellsten Zeit fuhr der Brite Nathan Watson (Honda) vor Enduro-Jugendfahrer Leo Joyon (Beta), Enduro-Juniorenfahrer Zach Pichon (Sherco) und Alejandro Navarro (Beta). Abgerundet wurden die Top 10 dann durch die McCanney-Brüder Daniel (Sherco) und Jamie (Husqvarna).

Edward Hübner kam über den Platz 31 an diesem Abend nicht hinaus.


In der Enduro-Junior-Kategorie setzte Zach Pichon (Sherco) seine beeindruckendes WM-Debüt fort und fuhr die schnellste Klassenzeit. Alejandro Navarro (Beta) kam mit 0,08 Sekunden Rückstand auf Platz Zwei vor Eric Francisco (KTM), der die drittschnellste EJ-Zeit im Super-Test markierte.

Sherco-Fahrer Luca Fischeder wurde in seiner Klasse, Super-Test Sechster.


Bei den Damen siegte Mireia Badia (Rieju), vor der Portugiesin Rita Vieira (Yamaha) und Rosie Rowett (KTM) aus Großbritannien. Jane Daniels (Fantic), die derzeit Führende der Magnorange FIM Women’s Enduro World Championship belegte Platz 4.



Der Franzose Leo Joyon (Beta) führt das Feld in der Enduro-Jugendklasse mit einer beeindruckenden Zeit von 1:27,61 an. Dahinter sortierte sich das Fantic-Duo Kevin Cristino und Harry Edmondson in der Wertung ein.


2022 WPTGlobal FIM EnduroGP World Championship GP von Portugal

Ergebnisse (Gesamt) – Akrapovic Super Test


  1. Josep Garcia (KTM) 1:25.97;

  2. Thomas Oldrati (Honda) 1:26.17;

  3. Andrea Verona (GASGAS) 1:26.32;

  4. Wil Ruprecht (TM) 1:26.93;

  5. Nathan Watson (Honda) 1:27.33;

  6. Leo Joyon (Beta) 1:27.61;

  7. Zachary Pichon (Sherco) 1:27.72;

  8. Alejandro Navarro (Beta) 1:27.80;

  9. Daniel Mccanney (Sherco) 1:27.81;

  10. Jamie Mccanney (Husqvarna) 1:27.96





Fotos: WPTGlobal FIM EnduroGP-Weltmeisterschaft, Text: WPTGlobal FIM EnduroGP-Weltmeisterschaft / Uwe Laurisch

41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen